Taekwondo


26.07.17

Erfolgreiche Taekwondo-Gürtelprüfung

Sieben auf einen Streich: Sehr erfolgreich gestaltete sich die Gürtelprüfung für den Taekwondo-Nachwuchs des VfL Egenburg. Im Kampfsportcenter Gaisburg bei Stuttgart stellten sich sieben Kinder den Aufgaben, die ihnen Großmeister Reiner Kurrle (6. Dan) und seine Tochter Jennifer Kurrle (3. Dan) als Prüfer stellten. Dabei wurden neben Grundtechniken auch Leistungen im Bereich der Fuß- und Handtechniken sowie im Formenlauf abgefragt.

Trainer Jan Krimmer war mit dem Ergebnis seiner Schützlinge sehr zufrieden, denn alle teilnehmenden Kinder durften sich am Ende der Prüfung über den nächsten Gürtelgrad und eine schöne Urkunde freuen. Im dritten Jahr ihres Bestehens sieht er die Taekwondo-Kindergruppe des Vereins auf einem sehr guten Weg. Entwickeln sich die jungen Kampfsportler wie in den vergangenen Monaten weiter, ist sogar die Teilnahme an einer erneuten Gürtelprüfung zum Jahresende geplant.
Stacks Image 4404
Die erfolgreichen Prueflinge (von links) Lukas Schlosser, Elena Krimmer, Maximilian Nierlich, Nike Szcygiel, Johanna Anner, Ramona Burkhart und Marvin Weiß mit ihrem Trainer Jan Krimmer (hinten links) und den Pruefern Jennifer und Reiner Kurrle.
Die erfolgreichen Prüflinge (von links) Lukas Schlosser, Elena Krimmer, Maximilian Nierlich, Nike Szcygiel, Johanna Anner, Ramona Burkhart und Marvin Weiß mit ihrem Trainer Jan Krimmer (hinten links) und den Prüfern Jennifer und Reiner Kurrle.


23.06.16

Erfolgreicher Taekwondo-Nachwuchs

Strahlende Gesichter bei der Taekwondo-Kindergruppe des Vereins: Rund zwei Jahre nach ihrer Gründung nahmen vier Kinder an einem Turnier des SV Sulzemoos teil, bei dem sie zugleich ihre erste Gürtelprüfung erfolgreich absolvierten. Ab sofort dürfen (im Bild mit Urkunde von links) Felix Kistler, Maximilian Nierlich, Lukas Westermeir und Elena Krimmer mit einem gelben Gürtel trainieren. Die jungen Kampfsportler treffen sich immer mittwochs um 17 Uhr zum eineinhalbstündigen Training im Kinderhaus der Gemeinde Pfaffenhofen. Derzeit umfasst die Gruppe von Trainer Jan Krimmer 13 Kinder.
Stacks Image 4440
Stacks Image 4443


12.05.14

Erfolgreicher Start der neuen Selbstverteidigungs-Gruppe

Es war ein gelungener Auftakt für die neue Kinder-Selbstverteidigungsgruppe des VfL Egenburg: Voll belegt startete sie am 30. April 2014 im Kinderhaus mit dem Kampfsport-Training, das sich am Taekwondo orientiert. Das Training findet bis zum durchgeführten Umbau des VfL Sportheims im Turnraum des Kinderhauses Pfaffenhofen an der Glonn statt, zunächst immer mittwochs von 17 bis 18.15 Uhr.
VfL-Vorsitzender Robert Schneider freut sich sehr über die neue Gruppe: „Wir sind damit mit unserem Sportangebot noch breiter aufgestellt und können eine sehr attraktive Sportart anbieten, die in der Gemeinde sofort auf großes Interesse gestoßen ist.“ Bereits kurz nach der Ankündigung der geplanten Selbstverteidigungsgruppe war der Kurs voll belegt, und auch die Warteliste für ein Probetraining ist bereits beachtlich.
Trainer Jan Krimmer hat die Teilnehmerzahl auf zehn Kinder beschränkt und startete am Premierentag sozusagen mit „vollem Haus“: Exakt zehn Kinder nahmen teil und erhielten zunächst einige Informationen, welche Sportart sie lernen und was das Taekwondo auszeichnet. Danach wurden ihnen erste Fußtechniken gezeigt, die im Taekwondo deutlicher dominieren als in vergleichbaren Kampfsportarten. Spielerisch wurden vor allem Konzentration und Reaktionskraft trainiert. Der Nachwuchs zeigte sich dabei sehr engagiert und machte fleißig mit.
„Das Schöne am Taekwondo ist auch, dass hierfür keine Vorkenntnisse in anderen Sportarten, eine besondere Beweglichkeit oder ein bestimmtes Alter Voraussetzung sind“, so Jan Krimmer. „Die Beweglichkeit und das Bewusstsein entwickeln sich beim Üben. Und dabei werden zwar viel Disziplin und hohe Konzentration verlangt, aber es soll auch Spaß machen.“ So beendete er die erste Trainingseinheit mit einem Luftballon-Spiel, bei dem sich die Kinder nochmals kräftig austoben konnten.
Die jungen Kampfsportler können dreimal kostenlos mit trainieren. Anschließend ist für die weitere Teilnahme eine Mitgliedschaft im VfL Egenburg für einen jährlichen Beitrag in Höhe von 40 Euro erforderlich. Wer bereits Mitglied ist, zahlt einen Spartenbeitrag in Höhe von 20 Euro pro Jahr. Unter der Rufnummer 08134 – 55 88 90 können sich interessierte Eltern mit ihrem Nachwuchs jederzeit auf die Warteliste für ein Probetraining setzen lassen.


Stacks Image 4386
Stacks Image 4388

Übungsleiter

Stacks Image 4390
Stacks Image 4392

Jan Krimmer
Telefon: 08134 / 55 88 90


Stacks Image 4372
© 2014 VfL Egenburg e.V. Kontaktieren sie uns